Herbst-Liebe: 4 Dinge, die man jetzt unbedingt tun sollte!

Oft habe ich mich gefragt, ob ich je in einem Land leben könnte, in dem ich nicht alle vier Jahreszeiten habe. Gerade wenn man der kalten Zeit entflieht und plötzlich durch Barcelona spaziert, kommt mir der Gedanke: „Ah, hier wohnen, das wäre schon was“.

Aber um ehrlich zu sein: nein! Ich kann es mir nicht vorstellen. Denn sobald die jeweilige Jahreszeit beginnt, weiß ich sie wieder zu schätzen. Vor allem habe ich mit einer, eine sehr innige Beziehung. Wir sehen uns nicht häufig, aber dafür sind die Begegnungen sehr intensiv: Darf ich vorstellen, der Herbst!

Warum der Herbst besser sein kann als der Sommer!

Der Sommer ist warm und erweckt in uns ungeahnte Kräfte. Die Farben, die er mit sich bringt, spiegeln sich in blühenden Blumen, gesunden Bäumen und kristallklarem Wasser wieder. Alles ganz wundervoll, eine Jahreszeit, die ich sehr genieße. Leicht bekleidet, als wäre man frei, ein warmes wohliges Gefühl auf der Haut breitet sich aus und jeder, ja jeder ist gut gelaunt. Toll!

Doch der Herbst schafft etwas, was kaum mit Worten greifbar scheint. Obwohl Bäume ihre Blätter verlieren, was im ersten Moment eher traurig klingen mag, zeigt uns diese Jahreszeit, was die Natur alles drauf hat.

Wenn alles zu zerfallen scheint,
wenn die Wolken sich vors Licht drängen, verfolge ich eine Melodie,
die den herben Sonnenschein erstrahlen lässt.
Sie lässt mich die Herkunft der einzelnen Blätter erahnen,
ihre mit Geschichte behafteten Maserungen lesen,
bis das Ticken der Uhren verblasst.
Oh Herbst, bleib so, wie du bist.
(copyright: matikou)

  1. Spaziergänge
    Im Winter zu kalt, im Sommer zu heiß: Der Herbst ist mir die liebste Zeit für ausgiebige Spaziergänge. Eingekuschelt übers Blätterbeet schlendern, die Luft einatmen, die einem ganz klar sagt: es wird kühler. Himmlisch!
  2. Städtetrips
    Sei gewiss, JEDE Stadt sieht im Herbst schön aus! Heißt: Es ist egal, wohin es dich verschlägt, einfach mal am Wochenende raus, wie z. B. nach Kopenhagen und das Farbenspiel mit einem Chai oder Kaffee in der Hand aufsaugen.
    https://www.instagram.com/p/BL6JAyvhk7D/?taken-by=_matikou_

    3. Drachensteigen lassen
    Jetzt ist der Wind nahezu perfekt und das Gesamtbild gleicht einem Kunstwerk, wenn der Drache in die Lüfte steigt. Egal ob im Park oder am Strand an der Ost- oder Nordsee, Drachensteigen hat seinen ganz eigenen Charme von Freiheit.

    4. Herbstlich Kochen
    Egal ob selbst gesammelte Pilze, Kastanien oder der selbst geholte Kürbis – jetzt können wir unseren Gaumen einmal mehr verwöhnen und den Herbst quasi auch schmecken.

Kopenhagen / Herbst 2016
Kopenhagen / Herbst 2016
Kopenhagen / Herbst 2016
Kopenhagen / Herbst 2016

Folgt mir auch bei Instagram (Einfach aufs Bild klicken!)

instalogo

   Instagram-Name: _matikou_

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.